bannt so die gesprochenen, naturgemäß doch eher flüchtigen Worte der Lesenden auf Leinwand.

Denn manche Worte und Sätze haben das Zeug dazu sich auf Bildern zu tummeln und so zusammen mit Zeichnungen und Farben dauerhaft Sinn zu stiften - oder auch humorigen Unsinn zu verbreiten.
Das hängt ganz von den Texten ab, die die Autoren vortragen werden. Wie wir Gudrun kennen ist von allem etwas dabei.


Und am Ende der Nacht ist ein ganz besonderes Bild entstanden. Ein bildhaftes Protokoll des Abends mit einem Schuss gestaltungsfreudiger künstlerischer Freiheit. Ein Bild für Gudrun eben, das sich mit Sicherheit auf digitalen Pfaden seinen Weg durch die Netzwerke bahnen und eine bleibende Erinnerung an Gudrun in ihrem Wohnzimmer sein wird.